Maßgeschneiderte Lösung für Ihre Einrichtung

TKmed® wird individuell an Ihre Wünsche und Anforderungen angepasst, ganz gleich ob Großklinikum mit Hunderten von Nutzern und kontinuierlichem Datentransfer oder Hausarztpraxis mit einem einzigen  Nutzer und wenigen Bildtransfers pro Monat.

Bitte beachten Sie, dass eine fundierte Empfehlung erst nach Analyse  der technischen und logistischen Gegebenheiten in Ihrer Einrichtung  vorgenommen werden kann. Daher wird an dieser Stelle lediglich ein  Überblick gegeben. Für weitere Informationen bitten wir Sie, uns per Kontaktformular oder
Telefon zu kontaktieren.

Produktübersicht

  • Web-basierter Viewer zum manuellen Bearbeiten, Versenden sowie zum Empfangen von Bilddaten
  • Login in das TKmed-System, dann Hochladen der Bilder von CD oder der eigenen Festplatte
  • Login in das TKmed-System, dann Download der Bilder auf eine eigene Festplatte
  • Bilder betrachten im Webbrowser
  • Auf dem eigenen Rechner wird eine Teleradiologie-Software installiert. Damit können Bilder direkt vom eigenen PACS, einer Modalität (z.B. CT) oder Workstation verschickt werden. Es können maximal drei solcher sog. DICOM-Geräte angeschlossen werden.
  • Die Bilder werden automatisch empfangen und an eine definierte Stelle zur Ansicht/Bearbeitung weitergeleitet. Dabei können bestimmte  Umgebungsdaten (z.B. Namen von Abteilungen, Patienten-ID u.v.m.) nach Wunsch an Ihre einrichtungsspezifische Nomenklatur und Systematik angepasst werden.
  • Im Webbrowser oder im eigenen PACS / Workstation

 

 

Beinhaltet alle Funktionen von TK-Basis und TK-Router

  • Die Ausbaustufe TK-Gateway ermöglicht das weitgehend automatisierte Arbeiten mit großen Nutzerzahlen und Datenvolumen.
  • Geeignet für Nutzer, die fast täglich Daten bearbeiten, versenden und empfangen. Der Unterschied zu den anderen Ausbaustufen liegt im hohen Bedienkomfort und den zahlreichen Zusatzfunktionen, da das Gateway auch als Webserver für Fremddaten fungiert.

 

 

Beinhaltet alle Funktionen von TK-Basis, TK-Router und TK-Gateway

  • Die Ausbaustufe TK-Gateway ermöglicht das weitgehend automatisierte Arbeiten mit großen Nutzerzahlen und Datenvolumen.
  • Geeignet für Nutzer, die fast täglich Daten bearbeiten, versenden und empfangen. Der Unterschied zu den anderen Ausbaustufen liegt im hohen Bedienkomfort und den zahlreichen Zusatzfunktionen, da das Gateway auch als Webserver für Fremddaten fungiert.
  • Außerdem können mit der Software CHILI/Mobile die Bilder auch auf mobilen Endgeräten (iPad, Android etc.) betrachtet werden. Dies ist eine webbasierte und plattformunabhängige Betrachtungs-Software für den mobilen Zugriff auf medizinische Bilddaten. CHILI/Mobile eignet sich sowohl für die Darstellung von Schichtaufnahmen (CT/MR) als auch zur Betrachtung von Bildern anderer Modalitäten, z. B. Röntgenbilder. Es unterstützt sowohl Graustufen- als auch Farbbilder.

 

 

Sie möchten gerne spontan radiologische Bilddaten und/oder Dokumente an einen TKmed®-Teilnehmer versenden, um den weiterbehandelnden Ärzten relevante Behandlungsinformationen zur Verfügung zu stellen oder um Zweitmeinungen einzuholen?

Mit TKmed® Direkt können Sie Ihre radiologischen Bilddaten und/oder Dokumente einfach und sicher per verschlüsselter HTTPS-Verbindung an registrierte TKmed®-Teilnehmer senden.

Vorteile für Zuweiser:

  • Keine technischen Hürden
  • Keine Verträge
  • Keine Kosten!

Vorteile für TKmed®-Teilnehmer:

  • Abgabe von Zweitmeinungen
  • Bindung von weiteren Zuweisern an Ihre Einrichtung
  • Vermeidung von Doppeluntersuchungen

 

 

Sie sind bereits registrierter TKmed®-Teilnehmer und möchten Bilddaten und/oder Dokumente von Nicht-TKmed®-Teilnehmern empfangen?

Mit TKmed® Direkt Professional können Sie als TKmed®-Teilnehmer gezielt Anwender außerhalb des TKmed®-Netzwerkes einladen, Bilddaten und/oder Dokumente an Ihre Einrichtung zu senden. Die Anwender außerhalb des TKmed®-Netzwerkes müssen dabei selbst kein TKmed®-Teilnehmer werden.