• chili gmbh
  • pegasus gmbh
  • AUC


Maßgeschneiderte Lösung für Ihre Einrichtung

TKmed® wird individuell an Ihre Wünsche und Anforderungen angepasst, ganz gleich ob Großklinikum mit Hunderten von Nutzern und kontinuierlichem Datentransfer oder Hausarztpraxis mit einem einzigen Nutzer und wenigen Bildtransfers pro Monat.

Bitte beachten Sie, dass eine fundierte Empfehlung erst nach Analyse der technischen und logistischen Gegebenheiten in Ihrer Einrichtung vorgenommen werden kann. Daher wird an dieser Stelle lediglich ein Überblick gegeben. Für weitere Informationen bitten wir Sie, uns per Kontaktformular oder Telefon zu kontaktieren.

Produktübersicht

TK-Basis

TK-Basis

TK-Basismodell
  • Web-basierter Viewer zum manuellen Bearbeiten, Versenden sowie zum Empfangen von Bilddaten.
  • Login in das TKmed-System, dann Hochladen der Bilder von CD oder der eigenen Festplatte.
  • Login in das TKmed-System, dann Download der Bilder auf eine eigene Festplatte.
  • Bilder betrachten im Webbrowser

    mehr erfahren >>

TK-Router

TK-Router

TK-Router
  • Auf dem eigenen Rechner wird eine Teleradiologie-Software installiert. Damit können Bilder direkt vom eigenen PACS, einer Modalität (z.B. CT) oder Workstation verschickt werden. Es können maximal drei solcher sog. DICOM-Geräte angeschlossen werden.
  • Die Bilder werden automatisch empfangen und an eine definierte Stelle zur Ansicht/Bearbeitung weitergeleitet. Dabei können bestimmte  Umgebungsdaten (z.B. Namen von Abteilungen, Patienten-ID u.v.m.) nach Wunsch an Ihre einrichtungsspezifische Nomenklatur und Systematik angepasst werden.
  • Im Webbrowser oder im eigenen PACS / Workstation

    mehr erfahren >>

Geeignet für Nutzer, die regelmäßig, aber nicht täglich Daten austauschen. Besonders geeignet für Nutzer, die Daten komfortabel aus dem eignen PACS versenden möchten.

TK-Gateway

TK-Gateway

TK-Gateway

Beinhaltet alle Funktionen von TK-Basis und TK-Router

  • Die Ausbaustufe TK-Gateway ermöglicht das weitgehend automatisierte Arbeiten mit großen Nutzerzahlen und Datenvolumen.
  • Geeignet für Nutzer, die fast täglich Daten bearbeiten, versenden und empfangen. Der Unterschied zu den anderen Ausbaustufen liegt im hohen Bedienkomfort und den zahlreichen Zusatzfunktionen, da das Gateway auch als Webserver für Fremddaten fungiert.

    mehr erfahren >>

TK-Gateway Professional

TK-Gateway Professional

TK-Gateway

Beinhaltet alle Funktionen von TK-Basis, TK-Router und TK-Gateway

  • Die Ausbaustufe TK-Gateway ermöglicht das weitgehend automatisierte Arbeiten mit großen Nutzerzahlen und Datenvolumen.
  • Geeignet für Nutzer, die fast täglich Daten bearbeiten, versenden und empfangen. Der Unterschied zu den anderen Ausbaustufen liegt im hohen Bedienkomfort und den zahlreichen Zusatzfunktionen, da das Gateway auch als Webserver für Fremddaten fungiert.
  • Außerdem können mit der Software CHILI/Mobile die Bilder auch auf mobilen Endgeräten (iPad, Android etc.) betrachtet werden. Dies ist eine webbasierte und plattformunabhängige Betrachtungs-Software für den mobilen Zugriff auf medizinische Bilddaten. CHILI/Mobile eignet sich sowohl für die Darstellung von Schichtaufnahmen (CT/MR) als auch zur Betrachtung von Bildern anderer Modalitäten, z. B. Röntgenbilder. Es unterstützt sowohl Graustufen- als auch Farbbilder.

    mehr erfahren >>

Produkte im Vergleich

Produkte im Vergleich

Funktion TK-Basis TK-Router TK-Gateway TK-Gateway Professional
Daten von beliebigen Datenträgern oder Netzwerkfreigaben zum zentralen Server der AUC hochladen
Zeitlich begrenzte Speicherung der Daten auf dem zentralen Server für 2 Wochen
Bilder auf dem zentralen TKmed® Server betrachten
Zugriff auf Bilddatenbank
Anzeige von DICOM-Bildern
Manueller Bild-Versand an andere Partner im TKmed® über Versandbaum
Bildmanipulationen
- Level/Window, Zoom, Pan, Lupe, Drucken
- Vermessungen (Pixelwert, Stecken, ROIs, etc.), Annotationen
Bilder auf Papierdrucker ausgeben
Webclient für Institutionsärzte (Nachtdienst, Homeoffice, etc.) über zentralen TKmed® Server
DICOM-Bilder hochladen per Upload aus dem Dateisystem. DICOM-Bilder hochladen per Upload von DICOM-CD
Non-DICOM Dateien (jpg, docx, pdf) hochladen per Upload aus dem Dateisystem
Bilder per C-Store an die TK-Komponente senden
Bilder im Format jpg, tif, jpeg-2000 exportieren
Bilder im DICOM-Format in das lokale Filesystem exportieren
Bilder per Drag & Drop in andere Applikationen kopieren
SW-Verschlüsselung der Daten auf dem zentralen TKmed® Server und während der Daten-Übertragung
Kurz-Befund-Schreibung und -Übermittlung innerhalb des TKmed® inkl. Drucken der Befunde
Webclient für Zuweiser, Physiotherapeuten, Rehakliniken, usw. (1)
Statistik am zentralen TKmed® Server ansehen
Direkter, automatischer Bildversand von der Modalität oder dem PACS an mindestens einen festen Kommunikations-Partner
Direkter DICOM-Datenversand von der Modalität (oder PACS) zum zentralen Server (C-Store), ohne manuellen Zwischenschritt
Direkter Bildversand von der Modalität oder dem PACS an beliebig viele Kommunikations-Partner im TKmed® (mittels “Durch-Schleifen“ von AETs)
Daten-Patchen (z.B. Präfix vor Pat-ID) für mindestens eine Route (jeweils ein und ausgehend)
Mindestens drei feste DICOM-Sender im lokalen Netz (DICOM-Knoten, z.B. lokales PACS oder Modalität senden an TK-Anwendung)
Mindestens ein fester DICOM-Empfänger, z.B. eigenes PACS, im lokalen Netz (TK-Anwendung sendet an DICOM-Knoten)
Bilder in eigenem PACS ohne Verzögerung durch das Internet betrachten und weiter bearbeiten
Zwischenpufferung der TK-Daten auf eigenem TK-Gateway (Professional)
Multiplanare-Rekonstruktion (MPR)
Regelbasiertes Routing für beliebig viele Routen
Regelbasiertes Daten-Patchen (z.B. Präfix vor Pat-ID) für beliebig viele Routen
Direkter Bildversand von der Modalität (oder dem PACS) an beliebig viele Kommunikations-Partner, nicht nur im TKmed®
Daten von Datenträgern per Viewer auf eigenes lokales TK-Gateway hochladen
Hausinterner Versand und Empfang von DICOM-Bildern. Einsatz als „Mini-PACS“
Bilder in eigenem TK-Gateway ohne Verzögerung durch das Internet betrachten und weiter bearbeiten
Schneller Zugriff auf versendete und empfangene Daten auf dem TK-Gateway
Automatisches Wiederanlaufen unterbrochener Transfers
Beliebig viele DICOM-Empfänger im lokalen Netz (Versand vom lokalen Gateway an Knoten im Netz)
Query/Retrieve Client: Abfrage ausgehend vom TK-Gateway an lokales PACS
Multimonitor Support. Der Viewer kann auf zwei oder mehr Monitoren gleichzeitig geöffnet werden.
Bildbetrachtung auf mobilen Endgeräten (z.B. iPad, Android Tablets)
Query/Retrieve Server: In Standardausstattung können bis zu 3 DICOM-fähige Geräte Daten vom TK-Gateway abfragen (weitere DICOM-Knoten als Option erhältlich) 3 3
Gleichzeitige lokale Nutzer auf dem lokalen TK-Gateway (weitere Nutzer als Option erhältlich) 3 10
Interne DICOM-Knoten im Haus, die Daten an den TK-Router bzw. das TK-Gateway schicken können (weitere DICOM-Knoten als Option erhältlich) 3 3 5
Max. Datentransfer (Empfang + Versand) je Teilnehmer monatlich (je weiteres GB 1,50 € zzgl. MwSt.) (2,3) 25 GB 50 GB 100 GB 100 GB
Supportzeiten für zentrale Komponenten (Portal, und Tokenserver) 24 Stunden / 7 Tage 24 Stunden / 7 Tage 24 Stunden / 7 Tage 24 Stunden / 7 Tage
Supportzeiten für TK-Viewer und TK-Uploader Werktags (Mo-Fr.) 8:00 bis 17:00 Werktags (Mo-Fr.) 8:00 bis 17:00 Werktags (Mo-Fr.) 8:00 bis 17:00 Werktags (Mo-Fr.) 8:00 bis 17:00
Enthaltener, kostenfreier Support pro Monat 0,5h 0,5h 0,5h 0,5h

1 Enthaltene Funktionen zum Versand an Empfänger (z. B. Zuweiser, Physiotherapeuten, Rehakliniken, niedergelassene Ärzte). Voraussetzung: Sender und Empfänger benötigen einen Account im zentralen TKmed® sowie eine Anbindung an das TKmed® Netzwerk.

2 Im ersten Betriebsmonat wird kein zusätzliches Transfervolumen in Rechnung gestellt, da Testübertragungen zu einer Erhöhung führen können.

3 Der Auftragnehmer behält sich zum Zwecke einer gleichmäßigen Lastverteilung eine Transferratenbegrenzung vor.

TKmed Direkt

TKmed® Direkt

Sie möchten gerne spontan radiologische Bilddaten und/oder Dokumente an einen TKmed®-Teilnehmer versenden, um den weiterbehandelnden Ärzten relevante Behandlungsinformationen zur Verfügung zu stellen oder um Zweitmeinungen einzuholen?

Mit TKmed® Direkt können Sie Ihre radiologischen Bilddaten und/oder Dokumente einfach und sicher per verschlüsselter HTTPS-Verbindung an registrierte TKmed®-Teilnehmer senden.

Vorteile für Zuweiser:

  • Keine technischen Hürden
  • Keine Verträge
  • Keine Kosten!

Vorteile für TKmed®-Teilnehmer:

  • Abgabe von Zweitmeinungen
  • Bindung von weiteren Zuweisern an Ihre Einrichtung
  • Vermeidung von Doppeluntersuchungen

 mehr erfahren >>

 

TKmed Direkt Professional

TKmed® Direkt Professional

Sie sind bereits registrierter TKmed®-Teilnehmer und möchten Bilddaten und/oder Dokumente von Nicht-TKmed®-Teilnehmern empfangen?

Mit TKmed® Direkt Professional können Sie als TKmed®-Teilnehmer gezielt Anwender außerhalb des TKmed®-Netzwerkes einladen, Bilddaten und/oder Dokumente an Ihre Einrichtung zu senden. Die Anwender außerhalb des TKmed®-Netzwerkes müssen dabei selbst kein TKmed®-Teilnehmer werden.

 

mehr erfahren >>